pixeltafel.de

T. Seidel

Schüler/-innen ans Board! Teil 1

| Keine Kommentare

Smartboard im Unterricht – das kann nur dann sinnvoll sein, wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv bei der Arbeit am Board einzubeziehen bzw. ihnen sogar die Arbeit zu übergeben. Dazu ein Beispiel aus meinem Unterricht :

image 4. Klasse: Mit dem Flash-Tool “Category-Sort” (in der Galerie, Lesson-activity-toolkit) kann man leicht eine art leere Tabelle erstellen, in die dann vom Lehrer vorgegebene Wörter eingeteilt werden müssen (durch Hineinziehen). In dem Werkzeug ist noch eine “check”-Taste vorgesehen, die die richtige Zuordnung überprüft (grünes Häkchen = richtig, rotes Kreuz = falsch). DAS können auch schon die Schüler/-innen übernehmen. Meine Viertklässler haben eine Wörterliste auf Papier geschrieben (Adjektive mit -lich, -ig und -isch) und dann im übersichtlichen Eingabefenster des Flash-Werkzeuges eingegeben – fertig war die Übung für die anderen Kinder! (Das Werkzeug ähnelt dem bekannten Hotpotatoes!)

image image
Arbeitsansicht “Editiermodus” So bearbeiten Schüler die Aufgabe.

Schreibe einen Kommentar