pixeltafel.de

T. Seidel

Joomla 4 vs WordPress

| Keine Kommentare

Die neue Version Joomla 4 steht an und früher oder später muss man wechseln – bei mir mit mmgkinderseite.de und schuleundcomputer.de Ich habe es probiert … und ich denke, das wird nichts mehr. Mittlerweile arbeite ich ja in mehreren Blogs mit WordPress (WP) und lernte die Geschwindigkeit zu schätzen und das intuitive Arbeiten. UND: auch nach wochenlanger Unterbrechung weiß ich fast immer noch „wie ich das gemacht habe“ 😉

DAS war bei Joomla nicht mehr so. Gerade das Videoportal (Erklärvideos) wurde so komplex, da braucht ich immer einige Zeit um mich ins Arbeiten wieder reinzufinden. Vertane Zeit eigentlich.

Ja, man muss Kompromisse eingehen. Mit meinem schönen JoomlaTemplate konnte ich so schön kompakt die Beiträge anordnen. Aber auch das Template-Gestaltungsprogramm „Artisteer“ gibt es nicht mehr, nun „TempateToaster“ – was soll ich noch alles lernen, statt mich um Inhalte zu kümmern? Ein elend lange FummelProgrammierArbeit. Aber für WP habe ich ein paar passende Standard Templates und finde neue. Eine Beschränkung bei der Gestaltung ist auch mal …. gut 😉

Und vor allem die interaktiven Inhalte, das Multimedia-Angebot geht viel besser und schneller in WP rein als in Joomla: Videos, H5P … direkt auf der Seite, Bilder eigentlich auch und sehr responsiv (also für Monitor, Tablet und Handy).

Und zwei Systeme ständig parallel nebenher … das ist anstrengend und kostet Zeit. Wie geht das, wo finde ich, wo stelle ich ein, wie heißt diese Einstellung hier rund dort …

Tschüss Joomla nach so viel Jahren. Hallo WP.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WC Captcha 35 − 25 =