pixeltafel.de

T. Seidel

Farbe am Board

| Keine Kommentare

image In der letzten Kunststunde habe ich eine Einheit zur Farblehre begonnen. Das war recht aufwendig, weil unsere Smartboards in verschiedenen Räumen stehen und damit auch Helligkeit, Schatten vom Fensterrahmen und Sonneneinfall (Ostseite!) eine Rolle spielen. Man kann also nicht an einem Board ausprobieren und dann an einem anderen einfach zeigen – was ist noch Grün – was schon Blau?  Man kann (und das sollte man wohl auch) die Farddarstellung des Boards einstellen. Das geht über die mitgelieferte Fernbedienung des Beamers. Hier kann man die Farbwerte dann verbessern. Aber immer noch sieht die Darstellung auf dem Monitor am Computer viel kräftiger aus als die über den Beamer am Board, was ja klar ist. Umso mehr muss man aber vorher probieren, wenn es z.B. wie hier auf die “richtige” Farbe ankommt. Insgesamt ist es aber gelungen und auch die Farbtreue auf Druckerzeugnissen (Plakate, im Buch usw.) sind ja nicht immer optimal und vergleichbar.

Die Unterrichtseinheit dazu am Smartboard (so genannte “kalte” und “warme” Farben unterscheiden) findet man hier http://www.schuleundcomputer.de/downloads/category/4-notebook_fuer_smartboards

Schreibe einen Kommentar