pixeltafel.de

T. Seidel

Bildschirmfotos mit Notebook-Software

| Keine Kommentare

Die Notebook-Software beinhaltet ein “Kamera”-Werkzeug, mit dem man sehr leicht Teile der Bildschirmdarstellung ausschneiden und in Notebook einfügen kann. Das klappt für den Umgang mit der Notebook-Software (Tafelbilder erstellen, Bilder aus dem Internet ausschneiden und dort einfügen usw.) auch sehr gut.

Wenn man allerdings eine derartige Bildschirmaufnahme in einem anderen Programm nutzen will, sollte man sie vorher nicht erst in Notebook einfügen und dann von dort kopieren – es erscheint dann ein breiterer Randbereich.
Also; Aufnahme mit der Notebook-Kamera, dann z.B. gleich zu Word gehen und dort z.B. mit Rechtsklick einfügen.

Zu klaren Darstellung hier habe ich einen Rand ergänzt (den macht die Kamera natürlich nicht).

Direkt von der Kamera in z.B. Word einfügen 

image Kopie des Notebook-Objektes in z.B. Word image

Schreibe einen Kommentar