pixeltafel.de

T. Seidel

Üben, üben, üben…

| Keine Kommentare

Gar nicht einfach die 27 Kinder in meiner Klasse alle einigermaßen gleichmäßig ans Board zu holen… Alle wollen immer gerne mitmachen, schreiben, “würfeln”, zeichnen. Aber alles braucht seine Übungszeit. Und wenn ich für den Unterrichtsverlauf darauf eingestellt bin, dass die Phase am Smartboard nicht zu lange dauert, kostet es schon Geduld, wenn Schüler X sehr langsam und bedächtig am Board schreibt. Aber an der Kreidetafel war das auch nicht anders. Und die Übungsphasen – einfach mal etwas schreiben lassen nebenbei, mit dem Geodreieck zeichnen … – legen wir jetzt auch am Board ein. Dann sollte es etwas zügiger gehen, “wenn es drauf ankommt”.

Also: Während der Freiarbeit oder Arbeit nach Tagesplan werden auch Übungsphasen für einzelne Schüler/-innen am Board eingelegt.

Schreibe einen Kommentar