pixeltafel.de

T. Seidel

„Alte Probleme“ – Neuauflage

| Keine Kommentare

Bei der Arbeit mit dem SMART Board, speziell der Tafelbildgestaltung mit der Notebook-Software, stößt man wieder auf ein altes Problem:  zu große Dateigrößen von Fotos und gescannten Abbildungen. Schnell ist ein Notebook-Tafelbild mit Fotos der Digicam zusammen gestellt – aber: alles zusammen ist dann z.B. 25 MB groß. Auf dem USB-Stick ist das ja noch in Ordnung – aber es ist viel zu groß um es per mail zu verschicken.

Aktuelle Digitalkameras……arbeiten in einer derart großen Auflösung, dass schnell große Dateimengen zusammen kommen. Also muss wieder reduziert werden…vorher aber müssen die Kolleginnen und Kollegen für dieses Problem erst einmal sensibilisiert werden…

Der „Grundkurs“ Fotobearbeitung (z.B. mit dem kostenlosen irfan view) sollte also – wieder – zum Standard der schulinternen Lehrerfortbildung werden (wo er es noch nicht oder nicht mehr ist…). Eine neue Ergänzung wäre es, die SMART Board-Funktionen dabei aber im Blick zu behalten. Mit der Lupenfunktion des Zauberstiftes ist schnell ein Bildbereich vergrößert – bei ungenügender Qualität aber nur verschwommen zu erkennen.

Auch nicht schlecht wäre in der Notebook-Software, wie im neueren Word, eine Funktion, mit der man die Bilder IN der Notebooksoftware reduzieren (angezeigte Seitenlängen = echte Seitenlängen, Kompression per jpg) könnte.

Schreibe einen Kommentar