pixeltafel.de

T. Seidel

Programmsymbole: Basteln und merken – Lapbook

Hier eine Unterrichtsidee: Analog + digital (gesehen und verändert, ähnlich gesehen, glaube ich, an der Marienfelder Gs?!)

Ziele/Kompetenzen:

  • Die SuS erkennen und merken sich die Symbole für wichtige Programme auf dem PC und im Internet
  • Die SuS verbinden analoges (schneiden, kleben, Handschrift, arbeiten im Hefter) und digitales (Suche der Lösung im Lernportal) Arbeiten
Arbeitsblatt geschlossen
Bilder geschlossen
Bilder geöffnet, Erklärtext lesbar.

So geht`s:

Die Programmsymbole z.B. mit dem „Snippingtool“ am SchulPC am Bildschirm ausschneiden (= kopieren) und speichern. Dieses Bild dann im kostenlosen Programm „paint.net“ einfügen. Dort mit dem Effekt „Bleistiftskizze“ bearbeiten. So entsteht schnell eine schwarz-weiß- „Zeichnung“. Diese kann man als Arbeitsblatt kopieren und die SuS können sie dann ausmalen und ausschneiden.

Die Erklärtexte habe ich in unserem Lernportal www.mmgkinderseite.de (dort bei Medienstunde 4) hinterlegt. Alternativ kann man alles analog machen. Oder ein etherpad nutzen wie zumpad.de, Der/Die L. gibt den Erklärtext dort ein, dann müssen die SuS den Link am PC in einen Browser eingeben und von dort abschreiben. Hier ein Beispiel: https://zumpad.zum.de/p/DS7cTh8lJ4 So schön wie im Lernportal mit den Bilders wird`s leider nicht. Man darf aber gern meine Vorlagen benutzen und auch die MMGKinderseite!

seidel-mmg(at)gmx.de (Das Erstellen diese Beitrags hat 30 Minuten gedauert…)

Kommentare sind geschlossen.