pixeltafel.de

T. Seidel

Medienabschlussprojekt Sommer 2018

| Keine Kommentare

Als Medienabschlussprojekt in der 6. Klasse erstellten die Schüler/-innen mit den eigenen Smartphones Videos.  https://www.mmgkinderseite.de/wm-quiz-der-mmg-2018

Angelehnt an den Geografieunterricht und aus Anlass der Fußball-WM wurden Quiz-Videos erstellt, wobei die Zuschauer das Teilnehmerland erraten sollen. Als Kontrolle gibt es eine LearningApp dabei – alles auf der mmgkinderseite.de. Alle Kinder haben mitgemacht, unterschiedlich aktiv in der Gruppen- und Partnerarbeit. Sie hatten ja schon Vorerfahrung mit Videoerstellung im Mathematikunterricht zum Koordinatensystem.

Es ging über mehrere Tage (letzte Schulwoche der 6.), hat Spaß gemacht, war sehr interessant und hat tolle Ergebnisse gebracht, denke ich. Wen es interessiert, hier eine détaillierte Betrachtung in Kurzform, Stichworten, Tipps für KollegInnen….

– Bitte dieses Projekt nicht nachmachen 😉 Oje… Die SuS bringen in einer durchschnittlichen Klasse mindestens 5 verschiedene „Arten“ von Smartphones mit (Android, IPhone, Samsung, HTC, LG, Windows und alle Mischformen), zu wenig passende Datenkabel für das Überspielen an den Lehrer-PC und oft zu wenig eigenes Grundwissen über die Einstellungen am eigenen Gerät (Videogröße z.B.), jede/r nimmt ein Video in andere Auflösung auf, jede/r dreht das Handy andersherum, mal horizontal, mal hochkant…

– Mit ein bisschen Vorerfahrung und Planung bitte unbedingt auch mal probieren in kleinen Schritten – zunächst mit wenigen SuS. es ist eine tolle Arbeitsebene mit den Kindern!

Kabel: Man sollte einige verschiedene Datenkabel vorrätig haben: Samsung, iPhone (ja, kann man mittlerweile ohne iTunes an den Windows-PC stöpseln…), vielleicht htc/lg; es gibt im Baumarkt an der Kasse oder Medienmarkt Multi-Kabel mit vielen Anschlüssen für wenig Geld, das reicht für den gelegentlichen Gebrauch.

Veröffentlichen: Immer gleich OHNE Gesichter aufnehmen, KEINE Google-Fotos ausdrucken lassen zum Aufnehmen oder Marken-Logos! KEINE Musik im Hintergrund! Gut, mein Lernportal mmgkinderseite.de ist natürlich schon eine gute Plattform. Mit einem einfachen Blog oder mit Moodle geht es aber auch.

Anspruch/Qualität: So unterschiedlich wie die Schüler/-innen…. Auch SuS mit schwierigen Lernvoraussetzungen haben fertige Ergebnisse produziert. Und da habe ich dann nicht mehr „herumoptimiert“, sonder es so gelassen, wie es war (Bildschirmaufnahme mit Smart Notebook z.B.; hier hätte man eigentlich den Vollbildmodus nehmen müssen u.ä.; aber der S. hat so toll eigenständig gearbeitet, ich wollte es ihm nicht „wegnehmen“) . Ich hoffe, es sind nicht noch inhaltliche Fehler drin…

Schreibe einen Kommentar