pixeltafel.de

T. Seidel

ePortfolio mit SMART Notebook

| Keine Kommentare

image Letzter Zwischenstand…

Mehrere SuS haben heute ihr ePortfolio weiter bearbeitet oder schon beendet. Dabei lässt sich folgendes festhalten:

– Die SuS eignen sich die Grundfunktionen + Bildschirmaufnahme in SMART Notebook rasend schnell an.

– Die Vermittlung der Vorgehensweisen funktioniert durch Demonstration des L., Anleitungsfilme (auf www.mmgkinderseite.de) und gegenseitiges Zeigen

– Es macht den SuS viel Spaß, mit SMART Notebook gestalterisch zu arbeiten

– SMART Notebook verbindet dabei Arbeit mit Text, Bild und Layout.

Mitnehmen…

Manche SuS wollen das Programm SMART Notebook selbst haben, aber nur wenige. Einige nehmen ihr ePortfolio als exportierte PDF mit (Querformat, lässt sich am Bildschirm blättern). Wieder einige wollen es ausdrucken und heften, sodass ein wirkliches Heft entsteht.

Apropos “Mediencurriculum”…

Wie will man eigentlich ein statisches Mediencurriculum (entsprechend den Rahmenlehrplänen) schreiben, wenn sich die Inhalte so dynamisch verändern und Inhalte, die man letztes Jahr erst in der 6. Klasse macht, man heute schon in der 5. machen kann?

Schreibe einen Kommentar